suchen / sitemap / kontakt / shop
suchen  

Kampagnen & Aktionen

WISSEN GEGEN WILLKÜR - 10.12. - INTERNATIONALER TAG DER MENSCHENRECHTE



Interview mit der Generalsekretärin von amnesty international, Barbara Lochbihler:

1) Frau Lochbihler, heute /der 10.12. ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Können Sie uns zu diesem Tag näheres erzählen?


2) Wie und wann kam es zur Gründung von amnesty international?


3) Und wie kam es dann zur Gründung der deutschen Sektion von amnesty international?


4) Wie sieht die Arbeit von ai heute konkret aus?


5) Warum ist Menschenrechtsarbeit heute (noch) nötig?


6) Wie hat sich Menschenrechtsarbeit nach dem 11.09. 2001 verändert?


7) "Sie verteilen heute bundesweit unter dem Motto "Wissen gegen Willkür" kleine Heftchen mit der AEMR und werden dabei von prominenten Persönlichkeiten unterstützt. Warum ist diese Art von Aufklärungsarbeit in einem Land wie Deutschland notwendig?"


8) Gibt es auch in Deutschland Menschenrechtsverletzungen?


9) Wie kann man die Arbeit von amnesty international unterstützen, d.h. welche Formen der Unterstützung sind am dringensten?




10) Hinrichtungen, Misshandlungen, Folter, „Verschwindenlassen“ – diese Verbrechen begleiten jeden, der sich für ai einsetzt. Wie hält man all dieses Leid aus, bzw. wie geht man damit um und warum würden Sie dennoch jedem raten, sich für die Menschenrechte einzusetzen?


11) Das Verteilen der AEMR läuft bei Ihnen im Bereich Menschenrechtsbildung - können Sie uns noch etwas mehr zu diesem Arbeitsbereich von ai sagen?





amnesty international

Zurück Druckversion

amnesty international, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., 53108 Bonn
Telefon: 0228/983 73-0 - Telefax: 0228/63 00 36
Spendenkonto: 80 90 100 - Bank für Sozialwirtschaft - BLZ 370 205 00

E-mail:info@amnesty.de